Posts by Paul Hawkins

    In Astor verfolgt man das Thema leider nicht so ernsthaft. Idealerweise würde man sich dort für drei oder vier Zeitzonen entscheiden. CT-4 bis CT-7 wäre gut, dann könnte Roldem tatsächlich zwei Zeitzonen abdecken und CR auch.

    Ja, hier in der Universität dürfen nur Bürger etwas beitragen. Aber der Montary Fabian kennt ja bestimmt jemanden... ;)


    Ich habe oben mal die Karte neu verlinkt, da sie aus irgendeinem Grund für andere Accounts nicht angezeigt wird. Wenn Roldem CT-5 hat, dann passt das wohl, wenn Cranberra CT-7 und CT-8 hat.

    Ion Eenzwee hat für Seine Kontinentkarte auch schon die Grenzen der Provinzen eingearbeitet. Die wäre natürlich sehr hilfreich. Entsprechend der Karte könnte man dann auch mal einen Antrag bei der CartA stellen und Zeitzonen eintragen lassen. Ich würde Vorschlagen für das Gladstone Territory -8 und für den Rest -7.
    Siehe dazu hier

    Wie halten wir es eigentlich mit den Zeitzonen?


    In Astor hat man da schon zweimal diskutiert. An der ersten Debatte in 2010 hatte sich auch Roldem beteiligt. Leider ist fast das ganze Kartenmaterial nicht mehr erreichbar. Ob Fabian Montary da noch etwas auf Lager hat, Roldem betreffend?


    Für Cranberra könnte ich mir vorstellen, dass wir die Westküste (Greater Tuckerton und Gladstone Territory) in -8 und den Rest (Haroldesia, New Munswick, Sanginivut) und -7 legen. Das sähe dann grob so aus:


    zeitzonen_cr.png


    Je nachdem wie Astor sich entscheidet (entschieden hat?), könnte man das noch anpassen.,

    Hm. Weder im Forum noch im Wiki finde ich dieses "Lütten". Und eigentlich müsste ich das wissen, ich habe den Laden hier doch gegründet. 8o


    Gefällt mir aber, kann man nehmen.

    Ich weiß nicht, ob alle die Karte gesehen und zur Kenntnis genommen haben. Demnächst müssen wir ein paar weitere Städtenamen sammeln. Außerdem müssten wohl auch die Inseln im Norden noch zwischen den Territories aufgeteilt werden.


    Cranberra-Geography.png

    Madam Speaker,


    mit dem Order of Cranberra hat das Parlament vor fast genau dreizehn Jahren den einzigen Ritterorden der Krone Cranberras geschaffen. Seitdem gab es zwei Gelegenheiten, zu denen ein Premierminister Vorschläge für eine Verleihung gemacht hat, die vom Governor-general umgesetzt worden sind.


    Ich hatte mich vor einiger Zeit mit Former Prime Minister Villeroy-Boch über eine Reform unseres Ordenswesens unterhalten.


    Es gibt meines Erachtens eine Vielzahl von Leistungen für Cranberra und für die Krone die bisher noch nicht berücksichtigt worden sind. Es bedarf zudem einer Abstufung, um auch für regionale und lokale Leistungen eine Ehrung möglich zu machen.


    Mit der vorliegenden Bill habe ich versucht, meine Gedankengänge umzusetzen:


    Zwei Orden, der bisherige Order of Cranberra als "The Most Excellent Order of the Crown of Cranberra" sowie der neue "The Royal Cranberran Order of Merit", sollen geschaffen werden. Dazu soll es möglich sein, dass die Krone verdiente Untertanen auch ohne Aufnahme in einen Orden in den Ritterstand beruft.


    Ich würde mich freuen, wenn wir in eine furchtbare Diskussion einsteigen, um die Ehrungen und Orden unseres Landes auf eine bessere, breitere Basis zu stellen.

    Madam Speaker,


    ich beantrage Aussprache und Abstimmung zu folgender Bill:


    Orders of Cranberra Reform Bill


    Ein Gesetz zur Anpassung des Order of Cranberra Act, um das Ordenswesen zu reformieren und weitere Ehrungen zu ermöglichen.


    Es möge mit Einverständnis der Krone und auf Beschluss der im gegenwärtigen Parlament versammelten Abgeordneten das Folgende verordnet werden:


    Art. 1 - Introduction of the Order of Cranberra Act

    Der Order of Cranberra Act wird umbenannt in den "Orders of Cranberra Act" und wie folgt neu gefasst:

    Orders of Cranberra Act


    Section I - The Orders of Cranberra


    Art. 1 - The Royal Orders

    Im Dominon Cranberra bestehen Orden (Royal Orders), welche als Auszeichnung für besondere Leistungen und Dienste verliehen werden. Bestimmte Auszeichnungen können Untertanen der Krone oder Bürgern des Dominion vorbehalten bleiben.


    Art. 2 - The System of Honours

    1) Ritterorden stehen im Rang der Auszeichnungen stets unter den Adeltiteln der Nobility.

    2) Die genaue rangmäßige Einordnung der Träger von Orden wird durch die Order of Precedence festgelegt.

    3) Die Orden stehen untereinander in dem folgenden Rangverhältnis:

    a) The Most Excellent Order of the Crown of Cranberra;

    b) The Honorable Royal Cranberrian Order of Merit.

    4) Dieses Rangverhältnis beschreibt, im Falle mehrer vorhandener Orden, die Rangfolge ihrer Nennung und die Rangfolge der mit ihnen verbundenen post-nominalen Kürzel.

    5) Alle anderen post-nominalen Kürzel, insbesondere solche, welche ein Amt oder die Mitgliedschaft in einem Gremium anzeigen, werden nach den Orden geführt.


    Art. 3 - Membership

    1) Neue Mitglieder eines Ordens werden ausschließlich durch den Grand Master auf Vorschlag des Premierministers per königlicher Ankündigung (Royal Accouncement) verliehen. Das Recht anderer Institutionen, Vorschläge für

    die Ordensverleihung einzureichen, bleibt davon unbenommen.

    2) Ein Orden wird ausnahmslos auf Lebenszeit verliehen und vererbt sich nicht.

    3) Bei schweren Verfehlungen gegen die Krone oder das Dominion kann der Orden auf dem Wege seiner Verleihung ebenfalls wieder entzogen werden.

    4) Der Orden kann nur mit Zustimmung des zu Ehrenden verliehen werden.


    Art. 4 - Knightship

    1) Der Rang eines Knight oder Dame Commander eines Ordens bringt mit sich, dass eine Person in den Ritterstand erhoben wird.

    2) Das Recht, die mit dem Ritterstand einhergehenden traditionellen Titel und Würden zu führen, bleibt den Untertanen der Krone vorbehalten. Knight Commander führen dann "Sir", Dame Commander "Dame" vor ihrem Vornamen. Ehefrauen von Knight Commanders steht es dann frei, sich "Lady" zu nennen.


    Art. 5 - Knights and Dames Bachelor

    1) Die Krone kann Bürger des Dominions für bedeutende Leistungen in der Armee, in der Wissenschaft, in der Kunst, in der Literatur oder in der Kulturförderung auch ohne eine damit verbundene Aufnahme in einen Orden per königlicher Ankündigung in den Ritterstand erheben.

    2) Von der Krone ernannte Ritter (Knight Bachelor) und Damen (Dame Bachelor) führen ebenfalls "Sir" oder "Dame" vor ihrem Vornamen, stehen im Rang aber hinter den Knights and Dames Commander der Orden.

    3) Für Knights und Dames Bachelor gilt Art. 3, Sec. 2 bis 4 entsprechend.


    Art. 6 - Post-Nominal Letters

    1) Alle Mitglieder eines Ordens führen die ihrer Klasse zustehenden post-nominalen Kürzel.

    2) Wenn ansonsten der Umstand, dass die betreffende Person auch Knight oder Dame Bachelor ist, aufgrund einer späteren im Rang höheren Auszeichnung nicht erkennbar wäre, dürfen Knights Bachelor zudem das postnominale Kürzel "Kt" und Dame Bachelor das post-nominale Kürzel "Dme" führen.

    3) Personen, welche nicht Untertanen der Krone sind, bleiben auf die Führung der post-nominalen Buchstaben begrenzt.


    Section II - The Most Excellent Order of the Crown of Cranberra


    Art. 1 - Order of the Crown of Cranberra

    "The Most Excellent Order of the Crown of Cranberra" ist ein königlicher Orden, welcher als Auszeichnungen für herausragende Leistungen und Dienste um die Krone und das Dominion verliehen wird.


    Art. 2 - Sovereign and Grand Master

    1) Souverän des Ordens ist die Krone von Cranberra.

    2) Grand Master des Ordens ist der Governor-general, welcher die Krone dauerhaft bei der Führung des Ordens vertritt. Er wird automatisch in den Rang eines Knight Commander erhoben.


    Art. 3 - Members

    Der Orden besteht aus dem Grand Master und drei Klassen von Mitgliedern:

    a) 1. Klasse, Knight or Dame Commander (KC oder DC);

    b) 2. Klasse, Commander (CC);

    c) 3. Klasse, Member (MC).


    Art. 4 - Officers

    1) Der Order of Cranberra hat drei Officers:

    a) den Chancellor;

    b) den Registrar and Secretary;

    c) den Chaplain.

    2) Die Officers werden vom Grand Master ernannt und dienen nach Belieben der Krone.


    Art. 5 - Chapel of Order

    Als Kapelle des Ordens dient die Virgin Mary National Cathedral in Oustburgh, Greater Tuckerton.


    Section III - The Royal Cranberran Order of Merit


    Art. 1 - Order of Merit

    "The Royal Cranberran Order of Merit" wird als Auszeichnung für Verdienste und Leistungen sowohl für solche um das Dominion als auch für jeden anderen guten Zweck verliehen.


    Art. 2 - Sovereign and Grand Master

    1) Souverän des Ordens ist die Krone von Cranberra.

    2) Der Souverän ernennt einen Grand Master, welcher den Souverän bei der Führung des Ordens vertritt. Der Grand Master dient nach Belieben der Krone.


    Art. 3 - Members

    Der Orden besteht aus dem Grand Master und zwei Klassen von Mitgliedern:

    a) 1. Klasse, Officer (OCM);

    b) 2. Klasse, Member (MCM).


    Art. 4 - Officers

    1) Der Order of Cranberra hat zwei Officers:

    a) den Chancellor;

    b) den Chaplain.

    2) Die Officers werden vom Grand Master ernannt und dienen nach Belieben der Krone.


    Art. 5 - Chapel of Order

    Als Kapelle des Ordens dient die St. Heribert Church in Lythwater, New Munswick.

    Art. 2 - Transitional Provisions

    Die Mitglieder des bisherigen "Order of Cranberra" nach dem Order of Cranberra Act werden in die jeweilige Klasse des "The Most Excellent Order of the Crown of Cranberra" nach dem Orders of Cranberra Act überführt. Es bleibt den Mitgliedern unbenommen, die bisherigen post-nominalen Kürzel weiterzuführen oder die neuen Kürzel zu verwenden.